Erfahren Sie mehr
über JOS e.V.

Wir sind ein gemeinnütziger, von Mitgliedern organisierter Verein, der sich für ein demokratisches, solidarisches und kreatives Miteinander einsetzt.

Wir sind offen für alle, aber nicht für alles: unsere Grenzen beginnen dort wo Diskriminierung, politischer und religiöser Extremismus, Gewalt und Ausbeutung Menschen ausgrenzen.

Wir engagieren uns in

Kultur  ~  Kultureller Bildung  ~  Kunst  ~  Kreativität  ~  Inklusion  ~  Integration  ~  Förderung von Benachteiligten  ~  Traditionspflege (Entwicklung und Bewahrung)  ~  Natur und Umwelt  ~  Kinder- und Jugendhilfe  ~  Weltanschauung

Ziele und Inhalte

Wir initiieren, organisieren, ermöglichen und vernetzen Kunst, Kultur und Freizeitangebote. Wir fördern Selbstinitiative, schöpferische Tätigkeit und kulturelle Bildung. Wir geben Raum zum Sein und bieten eine Plattform der Begegnung.

Wir präsentieren künstlerische Produkte in vielfältigen Veranstaltungsformen. Wir setzen uns mit Traditionen konstruktiv auseinander, wir fördern und gestalten kulturelle Innovationen.

Wir agieren weltanschauungsneutral. Menschen aller Nationalitäten, Konfessionen, Parteien, Menschen mit und ohne Behinderung sind bei uns gleichermaßen willkommen.Offen, innovativ und dynamisch fördern wir Kreativität und die Entfaltung der Persönlichkeit. Im Zentrum unseres Handelns steht das vertrauensvolle Verhältnis zueinander, das von Toleranz, Respekt und Solidarität geprägt ist.

Mit unserer Arbeit möchten wir Kindern und Jugendlichen im Rahmen eigener Projekte, Veranstaltungen und Vorträgen, sowie der Förderung und Begleitung von Projekten anderer Partner einen Zugang zu Kunst und Kultur bieten und diese erlebbar machen. Besonderer Fokus liegt auf der Kooperation mit dem Kinder und Jugendzirkus Salto Salcin der die Resilienz von Kindern und Jugendlichen positiv beeinflusst.

Inklusion heißt für uns vorurteilsfrei auf die Stärken eines Jeden zu blicken und Möglichkeiten des Miteinanders zu schaffen. Dies ermöglichen wir durch aktive Zusammenarbeit mit Trägern der Sozialen Arbeit.

Circus

Zirkuspädagogische Arbeit: Was ist das überhaupt und was zählt alles dazu?

Unser Verein versteht unter zirkuspädagogischer Arbeit eine Zusammenarbeit und Verbindung von Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen, Begabungen und Fähigkeiten. In der Geschichte des Zirkus wurden schon immer die unterschiedlichsten Künste in der Manege vereint. Plakatgestaltung, Malerei, Akrobatik und technische Innovation sind nur ein paar Beispiele dafür.
Seit der erste Zirkus im Jahr 1772 entstand, hat sich im Vergleich zu heute sehr viel verändert. Was geblieben ist, ist die Vereinigung von Menschen mit unterschiedlichen kulturellen und religiösen Herkünften. Das Spektrum der Talente ist somit sehr groß, das soziale Miteinander wird geschult und tiefe Freundschaften entstehen. Die Manege ist ein Kreis der Künste, in dem jeder Einzelne zählt und zu einem großen Miteinander beiträgt.

Ein Schwerpunkt in der zirkuspädagogischen Arbeit ist die Ausübung der Körper-Künste: Jonglage, Akrobatik, Clownerie, Seil- und Luftartistik. Wir trainieren fleißig und setzen dies um. Jedoch möchten wir die Vielfältigkeit des Zirkus bewahren und schlagen deswegen Brücken zu anderen kreativen Künsten wie Malerei, Musik und Tanz. Diese sind uns genauso wertvoll und essentiell wichtig.
Der Zirkus ist eine perfekte Möglichkeit, Stärken zu fördern und zu unterstützen - aber auch, um Begabungen neu zu entdecken und neue Fähigkeiten zu erlernen. Das fördert die Persönlichkeitsentwicklung und das Selbstbewusssein der Kinder und Jugendlichen.

Das Ziel unserer Arbeit ist es nicht, Zirkusartisten fürs spätere Berufsleben auszubilden. Vielmehr wollen wir das kreative Handeln und Denken von Kindern und Jugendlichen schulen, das sie über den Zirkus hinaus im Alltag nutzen können.
Wir leben in einer Welt, die sich ständig ändert. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie man mit unterschiedlichsten Situationen und Problemen richtig umgehen kann. Der Zirkus hilft dabei, Kinder auf ihr späteres Leben vorzubereiten und diese Fähigkeit des Problemlösens zu erlernen.

Wir rücken das lebenslange Lernen in den Vordergrund. Darum stehen unsere Zirkusprogramme immer unter einem anderen Motto. Wir möchten neben Spaß und Unterhaltung auch Bildungsinhalte vermitteln, die kreativ umgesetzt werden.

Der Kinder- und Jugendzirkus “Salto Sacin” ist ansässig in Mülsen. Seine Trägerschaft ist in der ev.-luth. Kirchgemeinde in Mülsen beheimatet. Die Kinder und Jugendlichen treffen sich regelmäßig, um gemeinsam Zeit zu verbringen, ein soziales Miteinander zu pflegen und um z.B. Einradfahren oder Jonglage zu trainieren. Das geschieht in der Turnhalle, an anderen Tagen jedoch auch im Zirkus und Kreativgarten.

Perspektivenwechsel

Hand in Hand

Für unsere Vereinsarbeit ist es ein Privileg, mit vielen, verschiedenen Menschen in Beziehung zu treten und Hand in Hand neue Projekte zu gestalten.

Eine sehr wertvolle Arbeit ist das Zusammenspiel vom Kinder und Jugendzirkus Salto Salcin und dem Zirkus Buggsterz, indem Menschen mit Beeinträchtigungen ihr Können gerne zeigen. Miteinander zu erleben sind die beiden zum Beispiel beim jählichen Straßenfest Eigenart in Zwickau auf dem Hauptmarkt.

Kunst & Kultur Karawane

In dieser besonderen Zeit, in der Urlaubsfahrten und die üblichen, großen Sommerevents ungewiss sind, machen sich im schönen Mülsengrund viele Menschen gemeinsam auf um ihren Ort zu einem lebendigen Begegnungspunkt werden zu lassen. Sie möchten diesen Sommer selbst gestalten und ihren Ort in ein genussvolles und interessantes Urlaubsparadies verwandeln!So kommen in den gesamten Sommerferien viele Künstler und kreative Menschen aus verschiedenen Vereinen und Bereichen wie Kunst, Musik, Handwerk, Natur und der Lebenskunst in Mülsen zusammen. Für Klein, Groß und Familien werden damit täglich, teilweise sogar mehrere interessante Workshops, lauschige Hofkonzerte, spannende Vorträge,  romantische Kinoabende, kräuterige Wanderungen, lebendige Theatervorführungen, abenteuerliche Reiseberichte und noch vieles mehr angeboten. Damit sorgen die Mülsener selbst für spannende Tage und schöne Sommerabende. Natürlich sind auch alle Kurzurlaubersuchende aus unserer Umgebung herzlich Willkommen!

 

Die einzelnen Veranstaltungen können ab 1. Juli auf unserer Internetseite oder bei Facebook sowie an den Anschlagtafeln des Dorfes eingesehen werden. Es gibt für fast jeden Workshop eine begrenzte Teilnehmerzahl – also schnell sein, lohnt sich. Außerdem finden Sie auf dieser Seite den jeweiligen Veranstaltungsort und das Anmeldeformular.  Natürlich werden im Rahmen unseres Hygienekonzeptes alle notwendige Vorkehrung getroffen.

Der Träger der Kunst & Kultur Karawane ist der JOS e.V.. Zu viele Menschen die das gesellschaftliche Leben in Mülsen prägen wollen, haben wir eine Brücke geschlagen und miteinander in der Karawane vereint. Während die Karawane durch unseren Ort zieht, wollen wir uns immer wieder auf die Suche machen, was uns Mülsner verbindet und ausmacht und nicht nach dem suchen was uns ...

Die Kunst & Kultur Karawane wurde gefördert von unserer Gemeinde Mülsen, dem Kulturraum Voigtland- Zwickau, der sächsische landesstiftung Natur und Umwelt und dem Landkreis Zwickau.

Dank der finanziellen Unterstützung der Gemeinde Mülsen werden wir fast ALLE Veranstaltungen kostenfrei anbieten, bitten jedoch um KAMELFUTTER (Spenden) um den Eigenmittelanteil zu decken.

Und so freuen wir uns auf einen aufregenden und besonderen Sommer, den wir für Mülsen selbst gestalten und gemeinsam erleben.

 

Moritz

Café der Begegnung –Ein Treffpunkt wo Jeder Jeden trifft und Künste sich verbinden

Das Projekt " Cafe`Moritz" soll vor allem ein Ort der Begenung werden. Wir wollen an diesem Platz die Kunst und Kultur unserer Stadt Zwickau fördern, indem sich Menschen mit den verschiedensten Begabungen und Künsten verbinden und verknüpfen.
Das Cafe soll ein Ort sein,wo man sich künstlerisch entfalten kann, einen guten Kaffee genießen kann, es genug Platz für Mutige und nicht so Mutige gibt um ihre Kunst, Worte und Musik in die Öffentlichkeit zu bringen.

Unterstützer, Mitwirkende und Förderer des Projektes sollen vor allem die sein, denen auch der Sinn nach mehr Offenheit gegenüber verschiedensten Menschen, Kulturen und Künsten ist.

Aktueller Stand im Moritz Projekt

Wie ihr ja bereits wisst, wollen wir als Verein in Zwickau einen Begegnungsort für"Jedermann" entstehen lassen. Konkret heißt das, einen Ort für Menschen mit oder ohne Einschränkungen, Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen oder Glaubensrichtungen zu schaffen, wo Begegnung wertungsfrei stattfindet. Unser Traum ist es, kulturelle, künstlerische, aber auch kleinere und größere Events zu organisieren und durchzuführen.  Nun hat uns die Corona Situation in diesem Jahr, etwas verlangsamt oder man könnte auch sagen " Wir standen mit diesem Projekt im Stau".

Wie kann sich der "Stau" nun ganz praktisch auflösen? Auch während der Corona Zeit haben sich Menschen zusammengefunden die von dieser Idee träumen. Über Videokonferenzen haben wir gemeinsame Visionen entwickelt und die nächsten Schritte geplant. Bis dieser Treffpunkt ein eigenes Dach über dem Kopf hat, wird sicherlich noch einige Zeit ins Land gehen. Deshalb können wir uns für die nähere Zukunft beispielsweise ein Deckencafe an der Zwickauer Mulde oder aber eine " Moritz-Wanderung vorstellen um den Geist des Cafe`s bereits etwas spürbar werden zu lassen. Wir sehen in diesen Aktionen auch die Chance, das Menschen Lust bekommen, an dieser Projektidee zukünftig sich zu beteiligen.

 

Kunst und Kultur to go

Unserem Verein ist es ein Anliegen Kunst, Kultur und  Bildung an vielen, verschiedenen Orten im Stadt und Landkreis von Zwickau anzubieten.

Deshalb ist eine unserer Aufgaben kulturelle Erlebnisse, verknüpft mit wertvollen Begegnungen, an unterschiedlichen Orten zu schaffen.

Mit unserer Arbeit möchten wir viele unterschiedliche Menschen erreichen und motivieren, sich durch eigen Ideen und Kreativität mit gesellschaftlichen Themen von Kunst & Kultur auseinanderzusetzen. Nicht das Belehren oder Lehren soll im Vordergrund stehen, sondern das Miteinander des kreativen Tuns. Deshalb investieren wir gern Kraft, Ideen und Zeit in solche Projekte. Dafür schlägt das Herz unseres Vereines JOS e.V. .